Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Franz-Josefs Neideck-Westrunde ~ von Haag über die Neideck nach Ebermannstadt

· 6 Bewertungen · Wanderung · Fränkische Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdoor im Gebürg Verifizierter Partner 
  • Wanderung in der Fränkischen Schweiz: Franz-Josefs Neideck-Westrunde ~ von ...
    / Wanderung in der Fränkischen Schweiz: Franz-Josefs Neideck-Westrunde ~ von ...
    Video: Outdooractive
  • / Blick zur Neideck vom Westen
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Blick zur Neideck bei Start in Muggendorf
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Weiler "Königreich" Haag unterhalb der Neideck
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Mittelalter und Romantik an der Neideck
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Auf der Jurahöhe über Wiesen und Felder
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Blick zur anderen Talseite – Steinbruch an Burg Feuerstein
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Brunnenturm in Birkenreuth
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Zum – fränkischen – Zuckerhut
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Blick vom Zuckerhut gen Westen
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Zuckerhut mit Kreuz?
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Zuckerhut mit Kreuz! Blick zum Hummerstein bis Schloss Greifenstein
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
  • / Blick auf Ebermannstadt
    Foto: Robert Stein, Outdoor im Gebürg
m 500 400 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Bus Birkenreuth Bus Wohlmuthshüll: Abzweig Streitburg Zuckerhut Neideckgrotte Wiesent-Garten Restaurant Saloniki Bierbrunnen Bei Laki
Die Muggendorfer Westrunde auf dem Franz-Josef-Kaiser-Weg beginnt unterhalb der Neideck im Weiler „Königreich“ Haag. An der imposanten Burgruine vorbei geht’s weiter hoch auf die Jurahochfläche – erst im Wald, dann mit weitem Blick über Wiesen und Felder bis Birkenreuth, bekannt durch seinen Brunnenturm. Richtung Ebermannstadt und Wiesenttal liegt noch der – fränkische – Zuckerhut auf dem Weg, einige Meter höher als sein Namensvetter in Rio ;)
mittel
Strecke 16,7 km
5:10 h
329 hm
304 hm
497 hm
292 hm
Start und Ziel der Tour ist da, wo das Flüsschen Wiesent in weitem Bogen aus dem engen Tal hinaus in das offene, weite Land Richtung Forchheim fließt. Genau hier war eine Wegzollstelle der Schlüsselberger vor rund 700 Jahren, die letztendlich das Ende der Burg Neideck bedeutete, nachdem die Händlerstadt Nürnberg und die Bischofsstadt Bamberg gemeinsam den Burgherrn der Neideck im Kampf besiegten. Die Burg wurde nicht wieder aufgebaut und verfiel – trotzdem sind die Mauerreste und der imposante Wohnturm in exponierter Lage hoch über der Wiesent auch heute noch beeindruckend und lassen romantisierende Gedanken an alte Zeiten aufkommen.

Im Juradorf Birkenreuth gibt es Zeugnis eines ständigen Problems vergangener Zeiten – der Wasserknappheit auf der Hochfläche. In kaum vorstellbarer Handarbeit schaufelten und bohrten die Birkenreuther vor über 200 Jahren sechzig Meter in die Tiefe, durch den felsigen Karst, um an das begehrte Nass zu gelangen. Rund um den Brunnen wurde ein richtiger Turm gebaut, der in der Osterzeit mit handgemalten Eiern und mit einer Osterkrippe (!) geschmückt wird und so den Titel „Oberfrankens schönster Osterbrunnen“ einheimsen konnte. Der Weg zum nahegelegenen Zuckerhut – einem Aussichtsplateau mit großem Kreuz – ist unspektakulär, die Sicht nach drei Seiten dafür aber umso lohnender – nahezu der komplette Weiter- und Rückweg im Wiesenttal kann von hier eingesehen werden.

Wo bleibt denn nun Franz Josef, der Kaiser? Na ja, die Runde verläuft hauptsächlich auf dem regionalen Fernwanderweg mit Namen "Franz-Josef-Kaiser-Weg" ... gemeint ist hier allerdings ein ehemaliger Landrat mit diesem Namen und nicht der Kaiser Franz Josef – aber mir gefällt die Vorstellung eines hier entlang reitenden echten Kaisers besser :)

Autorentipp

Der Rundweg kann auch entgegensetzt begangen werden. Dann hat man die Steigungen allerdings erst in der zweiten Hälfte der Tour, hat dafür als Höhepunkt die Burgruine Neideck (und den Wochenendtrubel hier!) zum Schluss.

Wenn man allerdings gleich in Ebermannstadt startet, ist die entgegensetzte Richtung zu empfehlen -> dann passt´s wieder mit der Steigung zu Beginn – und die Orientierung im Problembereich Wohlmuthshüll fällt so rum wesentlich leichter ;)

(Robert Stein , FSV~Muggendorf)

Profilbild von Robert Stein
Autor
Robert Stein
Aktualisierung: 12.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Zuckerhut, 497 m
Tiefster Punkt
Ebermannstadt, 292 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel "Goldner Stern"
Familienschwimmbad Streitberg/Niederfellendorf
Badcafe Streitberg
Gasthaus Seybert
Restaurant Saloniki
Gasthof zur Post
Hotel-Gasthof Resengörg
Hotel-Restaurant Schwanenbräu
La Locanda da Arturo
Hotel-Restaurant Sonne29
Wiesent-Garten
Bierbrunnen
Gasthof zur Wolfsschlucht
Restaurant Brückla
Gaststätte-Pension Brandl
Gasthof Sponsel
Landgasthaus Steinbrecher
Nikl-Bräu
Zum Mühlbachwirt
Gasthaus Hofmann
Golfpension Messingschlager
Pretzfelder Keller
Gasthaus Hack

Sicherheitshinweise

Leichter Weg ohne außergewöhnliche Schwierigkeiten und Gefahren

Weitere Infos und Links

www.fsv-muggendorf.de

(Fränkische-Schweiz-Verein in Muggendorf)

Start

Weiler Haag (jeweils 2 km bis Muggendorf/Streitberg) (303 m)
Koordinaten:
DD
49.806660, 11.239527
GMS
49°48'24.0"N 11°14'22.3"E
UTM
32U 661136 5519540
w3w 
///palmen.aufgetragen.lohn

Ziel

Weiler Haag

Wegbeschreibung

Wir starten im Weiler Haag („Königreich Haag“ :)) direkt am Aufstieg auf dem Forstweg zur Neideck. In Haag ist man – auf dem Leo-Jobst-Talweg – schnell sowohl von Muggendorf als auch von Streitberg aus. An der Eingangsbeschilderung zur Burgruine Neideck, die man unbedingt in Ruhe besichtigen sollte, ist unser kleiner Abzweig nach links, der uns zu zu einer Wanderweg-Kreuzung führt, wo unsere Haupt-Markierung „Blau-senkrecht“ vorbeikommt. Dieser Markierung folgen wir weiter im Wald aufwärts nach Warthleiten, über Wiesen und Felder weiter nach Birkenreuth. Am Brunnenturm und der schönen Dorflinde rechts vorbei weiter mit „Blau-senkrecht“ zum Zuckerhut und weiter bis zur Autostraße im Ramstertal. Nach der Überquerung der Straße halten wir uns noch vor dem Dörfchen Wohlmuthshüll gleich rechts, verlassen den „Blau-senkrecht“ und folgen nun der „Blau-schräg“-Markierung zurück ins Tal nach Ebermannstadt.

Sollte man den schlecht markierten Abzweig verpassen, gibt’s auch später noch eine Möglichkeit nach Durchquerung von Wohlmuthshüll rechts haltend nach unten auf den „Blau-schräg“ Forstweg zu gelangen. Rund um Wohlmuthshüll ist aber generell ein gewisser Orientierungssinn gefragt. Nach einiger Zeit auf dem Forstweg kommen wir an eine Gabelung, an der ein steiler Pfad gerade und direkt nach unten führt – zu einer Kapelle am oberen Stadtrand von Ebermannstadt. Hier können wir entweder auf dem mit „Rot-Kreuz“ markierten Leo-Jobst-Weg bis Streitberg/Muggendorf gleich rechts haltend zurückgehen oder weiter abwärts zum Flußufer und entlang der Wiesent flussaufwärts schlendern – erst zum Freibad in Rothenbühl, dann weiter nach Streitberg bis zum schönen Niederfellendorfer Freibad. Hier stoßen wir wieder auf den „Rot-Kreuz“ Weg, der uns direkt nach Haag zurückbringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit dem Zug nach Ebermannstadt, von dort mit dem Bus nach Streitberg/Muggendorf (www.vgn.de
  • An Sommerwochenenden auch Fahrt mit der historischen Dampfbahn von Ebermannstadt nach Streitberg/Muggendorf (www.dfs.ebermannstadt.de) möglich

Anfahrt

  • Von Erlangen: Auf der A73 bis zur Ausfahrt Forchheim Süd, auf der B470 weiter bis zum Startpunkt der Tour
  • Von Bamberg: Auf der A73 bis zur Ausfahrt Buttenheim, auf der St2960 und der St2260 bis Ebermannstadt, auf der B470 bis zum Startpunkt der Tour

Für das Navi: 91346 Wiesenttal (Ortsteil Streitberg bzw. Muggendorf)

Parken

  • In Streitberg am Freibad (Niederfellendorf)
  • In Muggendorf am Naturpark-Infozentrum (= altes Bahnhofsgebäude)

Koordinaten

DD
49.806660, 11.239527
GMS
49°48'24.0"N 11°14'22.3"E
UTM
32U 661136 5519540
w3w 
///palmen.aufgetragen.lohn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

In der Tourist-Info Muggendorf

Kartenempfehlungen des Autors

Was aktuell verfügbar ist → in der Tourist-Info Muggendorf

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, bequeme Schuhe mit griffigen Sohlen, eventuell Stöcke als Hilfe für Bergaufstrecken

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(6)
Moritz Schulz
16.09.2018 · Community
Sehr schöne Tour. Wir sind die Tour im Uhrzeigersinn gelaufen, gegen den Uhrzeigersinn ist insofern besser, als dass man das "Highlight" Burgruine Neideck nicht gleich am Anfang hat.
mehr zeigen
Gemacht am 29.08.2018
Hermann Paul Straßberger
05.05.2017 · Community
Schöne Tour, vielen Dank. Im Uhrzeigersinn mit Einkehr in Ebermannstadt. Perfekt.
mehr zeigen
Hofpils 
19.02.2017 · Community
Sind die rundtour gegen den uhrzeigersinn gelaufen. Sehr angenehm und recht unterschiedlich - paar anstiege, flachland wege und gott verlassene dörfer. Schöne tour.
mehr zeigen
Zuckerhut
Foto: Hofpils, Community
Burg neideck
Foto: Hofpils, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Zuckerhut
Burg neideck
Sonntag, 22. Januar 2017, 07:54 Uhr
Burg Neideck
+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
5:10 h
Aufstieg
329 hm
Abstieg
304 hm
Höchster Punkt
497 hm
Tiefster Punkt
292 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.