Sprache auswählen
  • View to Semenic Peak
    View to Semenic Peak Foto: Paul Wasicsek, CC BY, Outdooractive Redaktion
  • GO EXPLORE "Roumania"
    GO EXPLORE "Roumania" Video: Aurélien Ducroz

Ski Gebiete

Die rumänischen Karpaten sind eine angenehme Entdeckung für Skifahrer und Wintersportler. Sie bieten in den höheren Regionen bis zu 120 Schneetage, die beste Zeit zum Skifahren ist von Januar bis März.Bekannte Wintersportparadiesen befinden sich auf Valea Prahovei und Poiana Brasov, jedoch die nähe an Bukarest garantiert auch ziemlich viel Getümmel und Stau bei An- und Abreise. Fast im jeden Gebirge befindet sich nun eine Skipiste, auch wenn die Infrastruktur nicht vergleichbar mit bekannten europäischen Skiorten zu vergleichen ist. Dafür bekommt aber bekommen die aktiven Sportler viel an Abenteuer und ungezähmte Natur angeboten.
Filter
- Ergebnisse
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Hier erneut suchen

Skigebiet

Status

Pisten

Lifte geöffnet
Schneehöhe
Tal Berg

Letzter Schneefall
Neuschnee
Tal Berg

Schneeart


 
The 5 Best Ski Resorts in Romania
Video: Love is Vacation

Foto: Rolf van de Wal, CC0, Pixabay

10 goldene Regeln für Skifahren und Snowboarden

Wenn es darum geht, auf der Piste sicher zu sein, möchte jeder glauben, dass er weiß, wie man sicher ist. Aber kennen Sie die 10 goldenen Regeln für Skifahren und Snowboarden

1. Respekt für andere: Ein Skifahrer oder Snowboarder muss sich so verhalten, dass er andere nicht gefährdet oder beeinträchtigt.

2. Kontrolle über Geschwindigkeit und Skifahren oder Snowboarden: Ein Skifahrer oder Snowboarder muss die Kontrolle behalten. Er muss seine Geschwindigkeit und Art des Skifahrens oder Snowboardens an seine persönlichen Fähigkeiten und an die vorherrschenden Bedingungen von Gelände, Schnee und Wetter sowie an die Verkehrsdichte anpassen.

3. Routenwahl: Ein von hinten kommender Skifahrer oder Snowboarder muss seine Route so wählen, dass er keine Gefahr für vorausfahrende Skifahrer oder Snowboarder darstellt.

4. Überholen: Ein Skifahrer oder Snowboarder kann einen anderen Skifahrer oder Snowboarder oben oder unten sowie rechts oder links überholen, sofern er dem überholten Skifahrer oder Snowboarder genügend Platz lässt, um sich freiwillig oder unfreiwillig zu bewegen.

5. Betreten, Starten und Aufwärtsbewegen: Ein Skifahrer oder Snowboarder, der eine markierte Piste betritt und nach dem Anhalten oder Aufwärtsbewegen auf den Pisten wieder startet, muss die Pisten auf- und abblicken, ohne sich selbst oder andere zu gefährden.

6. Anhalten auf der Piste: Sofern nicht unbedingt erforderlich, muss ein Skifahrer oder Snowboarder das Anhalten auf der Piste an engen Stellen oder bei eingeschränkter Sicht vermeiden. Nach einem Sturz an einem solchen Ort muss sich ein Skifahrer oder Snowboarder so schnell wie möglich von der Piste entfernen.

7. Klettern und Absteigen zu Fuß: Ein Skifahrer oder Snowboarder, der zu Fuß klettert oder absteigt, muss sich am Rand der Piste halten.

Indicatoare pe pârtie
Indicatoare pe pârtie
Foto: CC0, Salvamont
8. Respekt für Zeichen und Markierungen: Ein Skifahrer oder Snowboarder muss alle Zeichen und Markierungen respektieren.

9. Beachten Sie die internationalen Markierungen für den Schwierigkeitsgrad der Skipisten:

  • Sehr einfach - grün
  • Einfach - blau
  • Mittel - rot
  • Hart - schwarz

10. Hilfe und Identifizierung: National Salvamont Dispatch unter der Telefonnummer 0Salvamont (0725826668) im Falle eines Unfalls auf der Piste ankündigen. Dabei Folgendes angeben: Name, was ist passiert, wie viele Menschen brauchen Hilfe, wann ist der Unfall passiert und wo sind die Verletzten? . Versuchen Sie, die verletzte Person zu schützen, bis das Team der Bergretter eintrifft.